Dienstag, 15. Oktober 2013

Wes Spend ich krieg, des Lied ich sing....

Keine gute Nachricht, allenfalls der Umstand, dass der Umstand aufgedeckt (siehe SPIEGEL) wurde und zumindest im Hinblick auf die Mövenpick Spende der FDP haben die Wähler daraus Konsequenzen gezogen. Jetzt ist das leider erst nach den Wahlen bekannt geworden und betrifft die CDU (was nicht bedeutet, dass die SPD besser wäre - geht nur um den konkreten Fall). "Zufällig" hat die CDU also eine Großspende von den Hauptanteilseignern von BMW erhalten, wo sie sich doch gerade so gut gegen die eigentlich schon beschlossenen CO2 Grenzwerte einsetzt. Aber es findet mittlerweile auch kaum noch jemand etwas dabei, wenn politische Beamte direkt aus dem Kanzleramt oder Ministerien in die Automobilindustrie wechseln, damit sie auch persönlich etwas davon haben und nicht nur die Partei via Spende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen