Sonntag, 6. Oktober 2013

Photovoltaik wie eine Sonnenblume

Wenn Sachen verkauft werden sollen, dann müssen sie auch schön aussehen und den Menschen gefallen. Das ist - neben der Einfachheit - wohl eine Idee, die hinter dem Erfolg von Apple steckt. Die Sachen sehen einfach schön aus. Wie kann Photovoltaik schön aussehen? Ich finde die Solarzellen auf den Dächern weder schön noch hässlich. Eine Firma hat nun ein PV System in Form einer riesigen Blume entwickelt, das  - zumindest auf dem Video - toll aussieht. Wie eine Blume dreht sich das ganze nach der Sonne und ist - wenn man umzieht - auch wieder einpack- und woanders neu aufstellbar.
Allerdings wird sich vermutlich auch hier das Problem des Anschlusses stellen, den interessierte Kreise per einfacher Steckerlösung in Deutschland ja verhindern wollen. Ich habe auch, ehrlich gesagt, bedenken hinsichtlich der Haltbarkeit. Wenn das System dem Sonnenstand folgt, erzeugt es zwar mehr Energie als eine statische PV-Anlage, aber bewegliche Teile gehen eben auch kaputt. Hier kann man sich eine Firmenpräsentation von der Sonnenblume (smartflower) anschauen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen