Donnerstag, 8. August 2013

Berlusconi verurteilt

Ich weiß, dass ich nun "wie die alt' Fastnacht" hinterher hinke, aber endlich ist Berlusconi einmal rechtskräftig verurteilt worden. Eigentlich kommt das zwar 15 Jahre zu spät, aber die Mühlen der Justizia mahlen eben langsam und - wenn sich jemand mit Geld und Macht so lange windet - dauert es eben noch ein bisschen länger. Unverständlich, wieso die Italiener ihn immer wieder gewählt haben, aber da hat dann wohl die Volksverdummung durch das Privatfernsehen und die von ihm kontrollierten Zeitungen sein Schärflein beigetragen. Da war bzw. ist Italien dann eben ähnlich wie Putins Russland eine "gelenkte Demokratie". Was ich mich allerdings ab und an frage ist, ob es uns nicht genauso geht, denn wenn man in dem System drinsteckt, dann fehlt vielleicht die kritische Distanz, zu erkennen, welche Knallköppe und Knallköppinnen an der Macht sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen