Dienstag, 30. August 2011

Effizien von Photovoltaik-Anlagen um 20% gesteigert

Kaum zu glauben und eigentlich ist die Idee so naheliegend, dass man sich fragt, warum nicht schon viel früher jemand darauf gekommen ist. Dazu brauchte es einen dreizehnjährigen Jungen aus den USA, der dafür auch einen Preis erhalten hat.
Er hat eine Steigerung der Effizienz von Solarzellen um rund 20 % erreicht und dabei die Natur als Vorbild genommen. Die Pflanzen, vor allem die Bäume, sind von der Evolution in Millionen von Jahren daraufhin optimiert worden, das Sonnenlicht zu nutzen. Dabei spielt nun die Fibonacci-Folge eine Rolle, auch wenn nicht nicht so recht verstanden habe, welche das ist.
Der Junge hat sich die Anordnung von Blättern bei Bäumen zum Vorbile genommen und Solarzellen an einem künstlichen kleinen Baum, wie Blätter angeordnet, anstatt sie stur nach Süden flach auszurichten. Er hat den Ertrag seiner Baumkonstruktion mit der normalen Aufstellung von Photovoltaikanlagen verglichen und dabei rund 20 % mehr Energie geerntet, vor allem im Winter. Hier kann man den gesamten Artikel in Englisch nachlesen.

Freitag, 26. August 2011

Alternative zu Adsense gefunden

Ich kann allerdings noch nichts zu den Vor- oder Nachteilen sagen. Seit einigen Tagen sind manche Worte hier farbig unterlegt und wenn man drüberfährt, dann erscheint ein Snapshot von einer Werbeanzeige. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Das ganze nennt sich infolinks.

Mittwoch, 24. August 2011

Ursache für ALS entdeckt

Das ist die schreckliche Krankheit, an der z. B. Stephen Hawking leidet und - wenn ich mich recht erinnere - auch der Maler Immendorf litt. Jetzt ist es, nach einem Bericht der ZEIT, gelungen die Ursache der Erkrankung festzustellen. Das ist ein erster Schritt zu einer wirksamen Bekämpfung der Krankheit.

Montag, 22. August 2011

Erster Baum ohne Adsense

Jetzt wird es ein bisschen mühsamer, aber ich möchte mich nicht beirren lassen. Den ersten Baum habe ich nun über mein Care2.com Konto erarbeitet und pflanzen lassen. Nun sind es schon 150 Bäume. Den Einspruch gegen die Sperrung des Adsense-Kontos hat Google per Formschreiben abgelehnt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass meine Argumente überhaupt von einem Menschen gelesen wurden.

Montag, 15. August 2011

Solarmobil im Selbstbau

Hier habe ich eine Bauanleitung für ein Elektromobil (es ist ein Trike) gefunden. Die Energie kommt durch Photovoltaikmodule, die gleichzeitig das Dach bilden. Das tollste ist, dass das ganze für 600 Dollar Matrialkosten zu bauen sein soll. Ich krieg das allerdings nicht hin. Im übrigen haben die Götter vor der Verwendung eines solchen Fahrzeugs im deutschen Straßenverkehr die Behörden gesetzt ;)http://www.blogger.com/img/blank.gif

Sonntag, 14. August 2011

Iowa zu 20 % Windenergie

In Amerika tut sich etwas. Wir nehmen oft nur die ultrakonservative teaparty Bewegung wahr. Aber es gibt auch eine starke Umweltbewegung.
Iowa erzeugt nun schon 20 % seines Stroms per Windenergie - Platz genug haben die dort ja.
Ich habe mich übrigens auch bei
Care2 angemeldet. Das ist eine riesige Community, die sich um Menschen und den Planeten kümmert. Die sind auch auf meinem "Klicken in Zeiten der Wirtschaftskrise" Post verlinkt. Wenn man angemeldet ist, kann man kommentieren und auch seinen eigenen "Impact" sehen, das heißt, wieviel Gutes schon mit den Klicks getan hat.
Jetzt, wo google mir hier die Werbung abgestellt hat, ein kleines Trostpflaster.

Samstag, 13. August 2011

Vertikale Windkraftanlage Selbstbau

Ich finde das Ding cool - würde gerne einmal so etwas selbst bauen.


In diesem Post habe ich mich noch mit dem Ertrag von Kleinwindanlagen beschäftigt, wobei sich der dortige Online-Rechner auf die üblichen Windenergieanlagen bezieht..

Freitag, 12. August 2011

Bad-News

Ich weiß nicht warum, aber der große Gockel hat mein Adsense-Konto deaktiviert, wegen verdächtiger Klickaktivitäten. Ich selbst habe - Hand aufs Herz - nicht geklickt. Die Einnahmen hier auf Good-News waren allerdings in letzter Zeit wirklich verdächtig hoch. Falls jemand mit extra Klicks etwas Gutes tun wollte, ist dieser Schuss nun "nach hinten" losgegangen.
Ich werde einmal Einspruch dagegen einlegen, vermute aber, dass das keine Änderungen mehr bewirken wird.

Donnerstag, 11. August 2011

Lebensziel: Als armer Mann sterben

In der RHEINPFALZ am Sonntag war ein Artikel über den Erfinder des Fotokopierers. Der hieß Chester Floyd Carlson und lieferte die Grundlagen für die heutigen Fotokopierer. Zusammen mit der Firma "Xerox", die es heute noch gibt, hat er die ersten Fotokopiergeräte hergestellt. Er wurde dadurch ziemlich reich, so um die 150 Million Dollar. Das hat er - laut Zeitungsartikel - gespendet, weil sein Lebensziel war es als armer Mann zu sterben. Richtig arm war dann trotzdem nicht. Aber mir imponiert so eine Einstellung. Allerdings weiß ich nicht, ob er auch Kinder gehabt hat. Dann sieht man das mit dem Verteilen des erarbeitetn Reichtums vielleicht wieder ein bisschen anders, denn man kann nie wissen, ob Kinder und Enkelkinder es nicht bitter nötig haben. Bei einem Vermögen dieser Größenordnung dürfte aber schon einiges zum Spenden da sein.

Dienstag, 9. August 2011

Hocheffizienzpumpe

Rechtzeitig zum Beginn der Heizsaison haben wir bei uns zu Hause eine Hocheffizienzpumpe eingebaut. Die Pumpe, die das Heizungswasser im Haus verteilt, ist einer der unbekannten "Stromfresser". Auch wenn unsere Heizungsanlage noch nicht so furchtbar alt ist (Baujahr 98) hat sich bei den Pumpen doch einiges getan. Obwohl die alte Pumpe nicht kaputt war, haben wir nun dennoch getauscht.
Die alte Pumpe brauchte, je nach manueller Einstellung, zwischen 30 und 60 Watt. Die neue Hocheffizienzpumpe passt sich irgendwie automatisch an und zeigt einen Verbrauch an, der so zwischen 5 und bis jetzt war das höchste 17 Watt gewesen, lag.
Die Einsparung hört sich zunächst einmal nicht so viel an. Diese Pumpen laufen aber in der Heizperiode sehr lange und über diesen Zeitraum ergibt sich eine ziemliche Stromeinsparung.

Sonntag, 7. August 2011

Kiva Kredite

Immerhin zwei Leserinnen oder Leser (ich weiß es nicht, weil sie anonym geblieben sind) sind meiner Einladung auch Kiva-Lender zu werden gefolgt.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle. Nachdem das Kredite waren, die von Kiva selbst finanziert wurden, ist natürlich kein zusätzliches Geld in das System der Mikrokredite geflossen. Die ursprünglich 4.000 Kredite zu 25 $ sind nun verteilt. Aber vielleicht haben die beiden ja Spaß daran gefunden und werden auch noch eigene Kredite vergeben.
Die Aktion ist nun übrigens abgeschloss, aber man darf sich natürlich weiterhin über meinen Einladungslink anmelden. Es gibt allerdings nicht die 25 Dollar für den Mikrokredit geschenkt. Die muss man dann selbst einzahlen (was unproblematisch über paypal geht).

Freitag, 5. August 2011

Deutschland-hilft

Wie schon angekündigt, habe ich 50 Euro (was den Einnahmen dieses Blogs von 451 - 500) entsprechen soll, der Aktion Deutschland hilft gespendet. Ich hoffe, dass die Baum- und Waldfreunde damit einverstanden sind. Ich weiß nicht, ob ich die Spendenquittung noch abfotografiere (einen Scanner habe ich nicht) oder ihr euch auf mein Wort verlassen müsst. Es wäre sehr schäbig von mir, hier etwas Falsches bei der Verwendung der Einnahmen zu behaupten.

Donnerstag, 4. August 2011

Nach dem Attentat wieder im Parlament

Manche werden sich vielleicht noch daran erinnern. Vor einigen Monaten wurde in Tuczon/Arizona die US-Abgeordnete Clifford schwer verletzt. Am Montag dieser Woche ist sie im Rahmen der Abstimmung über den Schuldenplan erstmals wieder im Parlament gewesen. Eine gute Nachricht!

Mittwoch, 3. August 2011

Dienstag, 2. August 2011

Bienenhotel nun fertig

Ja - nun ist das Bienenhotel fertig. Ich bin nicht so der große Handwerker. Deshalb gibt es hier auch kein Foto, denn es wurde ein bisschen krumm und schief. Das dürfte den Wildbienen ziemlich egal sein. Jetzt müssen nur noch Bewohner einziehen.
Viele Wildbienenarten sind vom Aussterben bedroht. Dabei sind Bienen vielleicht die nützlichsten Tiere überhaupt. Die "Bestäubungsleistung" die sie erbringen, wird mit mehreren Milliarden Euro bewertet. Allerdings sollte die wirtschaftliche Bewertung keine Grundlage für die Bewertung von Lebewesen abgeben.
Ein kleines Insekten- oder Bienenhotel können auch ungeübte Bastler (so wie ich) hinbekommen und Platz dafür ist an jeder Hauswand, jedem Balkon oder einer Fensterbank. So können auch Stadtmenschen etwas Gutes tun.

Montag, 1. August 2011

Kiva vergibt kostenlos Kredite

Kiva - die Organisation, die auch meine Mikrokredite verwaltet - startet eine zeilich begrenzte Kennenlern-Aktion. Dabei kann man - ohne eigenes Geld - einen Mikrokredit über 25 Dollar verleihen. Anmelden kann man sich hier. Beeilt euch! Wenn ich es richtig verstehe, dann gilt das für die ersten 4000 neuen Kiva-Verleiher. Zur Zeit sind noch 3700 Kredite zum kostenlosen Verleihen zu haben. Die Liste findet ihr unter dem obigen Link.

So geht es auch: Gewinn bleibt vor Ort

Die Welt ist in einem kollektiven Goldrausch, obwohl man das ja, wenn man Hunger hat,k auch nicht aufessen kann.
Die ZEIT berichtet über eine Goldmine, bei der die Gewinne vor Ort in der Kommune in Peru bleiben und nicht bei Finanzspekulanten landen.