Sonntag, 24. Juli 2011

Mit der Internetsuche Gutes tun


Auf Suchmaschinen, die das Geld in "Bäume" investieren (so wie ich meistens die Einnahmen dieses Blogs) habe ich schon hingewiesen.
Im Moment sind die Zustände in Afrika wegen einer Hungersnot katastrophal. Auch wenn man selbst nicht direkt spenden möchte oder kann, gibt es über die Suchmaschine
BENEFIND die Möglichkeit die Werbeeinahmen, die über die Suche generiert werden, einer Hilfsorganisation der eigenen Wahl zukommen zu lassen.
Leider kann man nicht ein einfaches Suchfensterchen für das Blog erstellen, sonst würde ich das hier einmal machen (vielleicht war ich auch zu blöd es zu fhttp://www.blogger.com/img/blank.gifinden).
Hier ist einmal ein Link zur Benefind Suchmaschine, bei der als gesponsorte Hilfsorganisation die Welthungerhilfe eingestellt ist. Einfach Bookmarken und schon kann es losgehen.
Direkter und schneller geht es natürlich, wenn man bei der Aktion "Deutschland hilft" spendet über die dort angegebenen Spendenkonten oder Kreditkarte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen