Mittwoch, 15. Juni 2011

Gut, wenn man voraus denkt

Was im Moment bei der Diskussion über den Atomausstieg etwas zu kurz kommt,
Uran ist auch ein endlicher Energieträger und schon gar kein heimischer, wie so gerne von den Atomriesen glauben gemacht wird.
Also auch ohne den politischen Atomausstieg, fängt etwa 2030 die große Klopperei (beschönigend für Kriege) um die Uranvorkommmen an. Bestenfalls reicht das Uran noch für 70 Jahre.
Wer denn - etwa wie Frankreich - massiv auf Atomkraft gesetzt hat, der wird also, auch ohne Atomkatastrophen, riesige Probleme bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen