Dienstag, 17. Mai 2011

Abstimmen über die dreisten Werbelügen

Kein Mensch erwartet, dass das, was in der Werbung versprochen wird, auch wirklich stimmt. Insbesondere, wenn sich Werbung aber gezielt an Kinder richtet, ist das mehr als nur ärgerlich. Solche Kampagnen haben, wenn ich mich recht erinnere, auch schon zu Änderung von Werbung und Produkten geführt. Kein Unternehmen lässt sich gerne öffentlich an den "Werbelügenpranger" stellen.

Bis zum 16.06.2011 kann man noch abstimmen.

Ich habe es schon getan und für Kindermilchschnitte gestimmt. Ich bin selbst ein Süßmäulchen, aber die ist selbst für mich kaum genießbar. Allerdings wurde ich auch nicht als Kind bereits frühzeitig auf solche Produkte sozialisiert/trainiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen