Samstag, 11. Dezember 2010

Wenn ein reicher Mann, reich stirbt...

... dann hat er sein Leben verschwendet.
So oder sinngemäß so ähnlich soll Carnegie (der von der Carnegie-Hall) es einmal gesagt haben. Nach einem Bericht des Focushat sich nun auch Marc Zuckerberg von Facebook einer Initiative von Superreichen angeschlossen, die großzügig spenden (wollen).

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Naja, in einem gut funktionierendem Sozialstaat sollte diesen Superreichen die Arbeit erleichtert werden - durch Steuern und Abgaben. Und wer sich so sehr am Vermögen anderer bereichert, darf ja auch mal etwas abgeben.

Kommentar veröffentlichen