Donnerstag, 25. November 2010

Was bedeutet der Transfair Code?

Früher als ich noch jung war, also so etwa vor 120 Jahren, da gab es einmal eine Werbung von Schwartau Marmelade, wo sich jemand gefreut hat, dass er nun jeden Morgen ein paar Pfennig spart, weil er eine billige Marmelade statt der teureren Schwartau Marmelade verwendet. Dann rechnet er aus, was er sich damit alles leisten kann und das auch noch für sich ganz allein, weil nämlich die Freundin weggelaufen ist, weil es eben keine Schwartau Marmelade gibt.
Jeden Morgen freue ich mich auch, wenn ich nämlich unseren fair gehandelten Biokaffee in die Kaffeemaschine fülle. Der ist zwar etwas teurer, aber - auch wenn wir eher viel Kaffee trinken - fällt dieser Betrag dann doch nicht so sehr ins Gewicht im Vergleich zu dem besseren Gewissen, das ich dadurch habe.
Was ich mich allerdings selbst frage:

Bei manchen anderen Produkten fällt es mir schwerer auf die fair gehandelten umzusteigen, etwa Schokolade oder Zucker. Ich bin noch nicht dahinter gekommen, woran das liegt.
Wer immer schon einmal genauerer über die fair gehandelten Produkte wissen wollte, sollte hier klicken. Da findet man zum Beispiel auch heraus, was sich hinter der Codenummer verbirgt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen