Dienstag, 30. November 2010

Meldeportal für Photovoltaik Betreiber

Die Photovoltaik boomt und das ist eine gute Nachricht. Gerne lasten die großen Energiemonopolisten den erneuerbaren Energien die Preiserhöhungen an und nicht ihren gewaltigen Gewinnen.
Das Meldeverfahren für PV-Anlagenbetreiber bei der Bundesnetzagentur ist nun vereinfacht worden und lässt sich auch online bei dem PV-Meldeportal erledigen.

Samstag, 27. November 2010

Nach 50 Tagen gerettet

Die Bildzeitung berichtete von schiffbrüchigen Jugendlichen, die nach 50 Tagen (!) aus Seenot gerettet wurde. Sie haben sich in dieser Zeit von rohem Fisch und Kokosnüssen ernährt.

Neulich bei Penny

Gestern war ich beim Discounter Penny einkaufen. Gleich beim Eingang fiel mir positiv auf, dass dort steht, dass die Filiale mit Grünem Strom betrieben wird. An der Kasse wurde ich gefragt, ob ich den Kassenbon möchte (wollte ich nicht) und dann hing da noch ein Plakat, dass man gefragt, wird und den Kassenbon natürlich bekommt. Wenn nicht sparen wir aber Papier und Penny Geld. Mir ist außerdem aufgefallen, dass es im Kassenbereich und auf dem Weg zum Parkplatz deutlich sauberer als sonst war.
Viele kriegen den Bon mit und lassen ihn im Wagen liegen, wo er dann vom Wind in der Gegend rumgeblasen wird. Finde ich eine gute Aktion.

Freitag, 26. November 2010

Weitere mögliche Einnahmequelle

Wer hier länger mitliest, der weiß, dass die Adsense-Einnahmen dieses Blogs zur Pflanzung von Bäumen bei I-Plant-A-Tree verwendet werden. Ich habe dort ja sogar ein eigenes Künstler-für-den-Wald-Team gegründet.

Die Einnahmen sind ja schon recht ordentlich. Es darf aber natürlich noch mehr werden. Weil aber auf der Seite selbst vielleicht nicht noch mehr Werbung angezeigt ist, bin ich auf Linkbucks gestoßen, bei der dann die ausgehenden Links mit mehr oder weniger nerviger Werbung versehen werden. Wer oben auf die Links geklickt hat, hat es vielleicht schon bemerkt. In einem Pagewizz Artikel habe ich näheres zur Anmeldung (die Seite ist in Englisch) geschrieben. Interessant wird das natürlich vor allem durch die Referrer. Das heißt, wenn sich jemand über meinen Link dort anmeldet und selbst fleißig umgewandelte Linkbuck-Links im Netz verteilt, bekommt das Good-News-Blog auch davon etwas ab. Dann kann der Wald vielleicht noch ein bisschen schneller wachsen.

Donnerstag, 25. November 2010

Was bedeutet der Transfair Code?

Früher als ich noch jung war, also so etwa vor 120 Jahren, da gab es einmal eine Werbung von Schwartau Marmelade, wo sich jemand gefreut hat, dass er nun jeden Morgen ein paar Pfennig spart, weil er eine billige Marmelade statt der teureren Schwartau Marmelade verwendet. Dann rechnet er aus, was er sich damit alles leisten kann und das auch noch für sich ganz allein, weil nämlich die Freundin weggelaufen ist, weil es eben keine Schwartau Marmelade gibt.
Jeden Morgen freue ich mich auch, wenn ich nämlich unseren fair gehandelten Biokaffee in die Kaffeemaschine fülle. Der ist zwar etwas teurer, aber - auch wenn wir eher viel Kaffee trinken - fällt dieser Betrag dann doch nicht so sehr ins Gewicht im Vergleich zu dem besseren Gewissen, das ich dadurch habe.
Was ich mich allerdings selbst frage:

Bei manchen anderen Produkten fällt es mir schwerer auf die fair gehandelten umzusteigen, etwa Schokolade oder Zucker. Ich bin noch nicht dahinter gekommen, woran das liegt.
Wer immer schon einmal genauerer über die fair gehandelten Produkte wissen wollte, sollte hier klicken. Da findet man zum Beispiel auch heraus, was sich hinter der Codenummer verbirgt.

Dienstag, 23. November 2010

Liste mit viele Stromspartipps

Die meisten davon kenne ich schon, aber man wird dann doch auch immer mal wieder auf neue Ideen gebracht. Einer hat mir gut gefallen:
Wenn es draußen gefriert, mit Wasser gefüllte Tetrapacks einfrieren lassen und in Kühlschrank oder Gefrierschrank legen (sicher kann man auch einfach den Kühlakku aus der Gefriertasche nehmen).
Manche sind auch ein wenig kurios und vielleicht mit Vorsicht zu geniesen.
In jedem Fall kann man sich diese Stromspartipps aber doch einmal durchlesen.

Montag, 22. November 2010

Seelentrinkgeld

Samstagabend oder Freitagabend kam im Fernsehen eine Talkshow unter anderem zu dem Thema "Glücklich sein". Dort war auch ein Schauspieler, dessen Name ich vergessen habe, der aber einen schönen Begriff gebraucht hat:
"Trinkgeld für die Seele"
Gemeint hat er damit etwas ganz einfache, das keinen etwas kostet, nämlich die Freundlichkeit mit der man seinen Mitmenschen begegnet. Der Mann hat das übrigens auch tatsächlich ausgestrahlt. Ich selbst versuche das auch und erlebe es sehr selten, dass meiner Freundlichkeit mit Unfreundlichkeit begegnet wird.
Es gibt bei uns auf der Post einen Schalterbeamten, der einfach eine richtig gute Laune verbreitet. Ich freue mich schon, wenn ich zu ihm an den Schalter kann. Und das habe ich ihm auch gesagt und ihm damit etwas von der guten Atmosphäre, die er verbreitet, hoffentlich an ihn zurückgegeben - Seelentrinkgeld eben.

Donnerstag, 18. November 2010

So kann man mit so einfachen Sachen...

... kleinen Kindern eine Freude machen. Und wenn er groß ist macht er das dann auch mit Papas Papieren von der Arbeit.

Mittwoch, 17. November 2010

Das zaubert ein Lächeln auf das Gesicht

Auch wenn es "nur" ein Werbefilm ist. Es macht Freude zu sehen, wie andere freudig überrascht werden.

Montag, 15. November 2010

Bernstein in Harvard

Ich erinnere mich noch daran, dass ich das als Kind manchmal im Fernsehen gesehen habe und - obwohl mein Englisch nicht ausgereicht hat - war ich damals schon fasziniert. Das Tolle ist, dass - dank Internet solche spannenden Momente - erhalten bleiben, spannender als jede Autoverfolgungsjagd oder ähnliches.

Donnerstag, 11. November 2010

Klima sucht schutz

Klima sucht Schutz heißt eine Webseite mit Informationen rund um den Klimaschutz. Es gibt auch einige Energiespartipps und Energiesparchecks (weil das ja damit zusammenhängt).

Mittwoch, 10. November 2010

21 Jahre ist das schon her!

Ich hatte damals keinen Bezug zur DDR, keine Verwandte dort und mich als jemand, der auf der "guten Seite" des eisernen Vorhangs lebt, gut mit der Teilung abgefunden. Aber ich gebe zu, dass ich dennoch Tränen in die Augen bekam als ich das erste Mal die Bilder von tanzenden Menschen auf der Mauer gesehen habe. Deshalb, weil es einfach so schön war, hier noch einmal:

Dienstag, 9. November 2010

Hilfe für Clara III

In den nächsten Tagen steht die Transplantation für die kleine Clara an. So wird es in dem Blog "Hilfe für Clara" berichtet.
Ich selbst wurde ja auch einmal nach einer Typisierungsaktion über eine genauere Untersuchung der weiteren Merkmale von der DKMS informiert. Es hat mich damals ungeheuer gefreut, die Chance zu haben, einem anderen Menschen das Leben zu retten. Leider haben die weiteren Merkmale bei mir dann nicht gepasst.

Donnerstag, 4. November 2010

Das Good-News-Wäldchen wächst und wächst

... und das an sich ist ja schon eine gute Nachricht. Jetzt sind es insgesamt schon 32 Bäume und man darf das dann doch schon ein kleines Wäldchen nennen.


Mittwoch, 3. November 2010

Immergrüne Landwirtschaft

Da lief heute ein interessanter Bericht im Deutschlandfunk über immergrüne Landwirtschaft.
Durch das Pflanzen von Anabäumen auf den Feldern wird der Boden mit Stickstoff angereichert und natürlich gedüngt. Die Bäume haben außerdem den Vorteil, dass sie dann kahl sind, wenn das angepflanzte Getreide seine Vegetationsperiode hat. So wird den eigentlichen Nutzpflanzen kein Wasser oder Licht weggenommen. Im Bericht war von Ertragssteigerungen gegenüber der traditionellen Bewirtschaftung um das dreifache gesprochen und das ohne Kunstdünger, nur durch intelligentes Pflanzen von Bäumen.