Dienstag, 28. September 2010

Solar-Schiff soll die Welt umrunden

Im Mittelmeer ist ein Schiff gestartet, das allein mit der Kraft der Sonne die Welt umrunden soll. Sicher ist das erst einmal ein teurer Prototyp, auch wenn nur Teile verbaut worden sein sollen, die schon serienmäßig zu haben sind. Es ist aber immer zunächst einmal so, dass es einzelne Fahrzeuge sind, die die Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Das war bei den ersten Flugzeugen auch so. Bis zum breiten Massenmarkt ist es dann noch eine Weile hin.
Schiffe eignen sich aber deshalb besonders für den Antrieb über Solarenergie, weil auf dem Meer "viel Platz" ist und das Gewicht auch nicht die Rolle spielt, wie an Land.

Freitag, 24. September 2010

So lustig sind die Schweizer

zum Beispiel Bühündnerfleisch!

Warteschleifen sollen in Zukunft kostenfrei sein

Man fragt sich allerdings, warum erst jetzt? Eine ganze Branche hat gut am Vorspielen von Wartemelodien verdient. Erst im Zuge der Umsetzung einer EU-Richtlinie kommen sie nun bei uns aus den Startlöchern und planen einen entsprechenden Gesetzentwurf bzw. müssen ihn eben planen. Das müsste dann auch für die behördlichen "Servicenummern" etwa die von der Bundesagentur für Arbeit gelten.

Donnerstag, 23. September 2010

Siemens verzichte auf betriebsbedingte Kündigungen

Siemens war sicher schon immer ein gute Adresse. Das Unternehmen ist nun als Arbeitgeber noch attraktiver geworden, denn es hat einen Beschäftigungspakt für mehr als 100.000 Beschäftige geschlossen, in dem auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet wird.

Mittwoch, 22. September 2010

Deutschland zum Selbermachen

Was sich anhört, wie ein Kochrezept oder eine Landkarte zum Ausschneiden ist ein Webseite, auf der verschiedene ehrenamtliche Projekte von Menschen in Deutschland vorgestellt werden, als Vorbild, Anregung usw.
Einerseits finde ich solche Projekte toll und sinnvoll, andererseits habe ich die Befürchtung, dass sich "der Staat" oft aus seiner Verantwortung zurückzieht und eben meint, dass die Eltern doch selbst z. B. ihr Schulgebäude streichen können. Selbst das wäre noch in Ordnung, wenn nich an anderer Stelle (für Rheinland-Pfalz denke man da nur an das Stichwort "Nürburgring", hunderte von Millionen in die Taschen von sogenannten "Investoren" und "Beratern von Investoren" und "Vermittler von Beratern von Investoren" wandern.
Hier geht es also zu Deutschland zum Selbermachen.

Montag, 20. September 2010

Wasser als Wärme bzw. Kältespeicher

Bei ntv gibt es einen Bericht, wonach ein 12 kbm großer Wasserspeicher (so etwas passt unter eine normale Garage, dafür ausreicht, im Sommer die Sonnenenergie zu speichern und im Winter abzurufen. Dabei wird das Wasser im Winter bis auf Eis per Wärmepumpe herunter gekühlt. Im Sommer kann es dann zur Kühlung verwendet werden.
Das ist vielleicht ein interessante Alternative zu den Erdwärmebohrungen, bei denen ich als Hausherr seit dem, was in Staufen passiert ist, ein schlechtes Gefühl hätte.

Freitag, 17. September 2010

Wasser sparen mit kleinen Mitteln

Sicher sind wir in den meisten Teilen Deutschlands keine "Wassermangel-Land". Es hat in diesem Sommer auch genug geregnet. So grün war unser Rasen noch nie. Dennoch spart man mit dem Trinkwasser, wenn es denn warmes Wasser ist, wie im Waschbecken oder unter der Dusche, auch gleichzeitig Energie ein.
Im Baummarkt habe ich so ein Teil erstanden, das zwischen Armatur und Duschschlauch geschraubt wird. Das mindert die Durchflussmenge ohne Komfortverlust um ca. 30 %. Ohne Komfortverlust stimmt. Der Wasserstrahl kommt einem ein wenig "weicher" vor, weil eben der Druck weniger ist. Nachgemessen habe ich die Einsparung natürlich nicht. Das Teil hat rund 6 Euro gekostet und noch den angenehmen Nebeneffekt, dass der Schlauch damit drehbar wird. Es sind bei uns schon manche Schläuche verzwirbelt worden und dann irgendwann aufgerissen.

Donnerstag, 16. September 2010

100 Mio für Opel in Kaiserslautern

DIE RHEINPFALZ meldet heute, dass in das Lauterer Opelwerk in den den nächsten Jahren 100 Mio Euro investiert werden. Die Arbeitsplätze werden damit auf Jahre hinaus gesichert. Eine gute Nachricht. Ich hatte schon befürchtet, dass die Probleme bei Opel vielleicht nur aus den Medien verschwunden in Wahrheit aber nach wie vor Besorgnis erregend sind. Es ist auch schön, wenn man sich zu irren scheint.

Sonntag, 12. September 2010

1 kg CO2 eingespart

Eine Mini-Erfolgsmeldung.
Ich habe ja sowohl den Tchibo-Ecobutton, wie auch das Freeware Tool
C02Saver
installiert. Zusammengenommen haben die nun 1 kg CO2 eingespart. Eigentlich stimmt das nicht, weil wir ohnehin CO2-freien Ökostrom beziehen. Aber es wurde Energie eingespart und das ist immer noch die beste Energiequelle.

Donnerstag, 9. September 2010

... und wieder einmal Bäume!

Nachdem sich niemand auf meine Frage, was denn mit dem Geld (es waren immerhin zwischen dem Erreichen der 40 Euro und den jetzt fast 60 Euro rund zwanzig Euro zu verteilen, geschehen soll, habe ich doch wieder Bäume bei I-Plant-A-Tree pflanzen lassen. Ich habe ein bisschen aufgerundet, so dass es genau 20 Euro waren. Das hat für 7 neue Bäume (3 Robinien, 3 Eichen und eine Kiefer) gereicht. Wer auf den Zähler rechts schaut






, sieht, dass er nun auf 24 Bäume steht. Bald habe ich einen ganzen Good-News-Blog Wald zusammen.
Für die Bäume habe ich mich nun deshalb entschieden, weil es das ist, was wohl die Leserinnen und Leser meines Blogs erwarten, nachdem keine andere Meldung gekommen ist.

Blog2help

Über die Team-Seite bei I-Plant-Tree bin ich auf Blog2help gestoßen. Die machen, in größerem Stil, etwas ähnliches wie ich hier, das heißt, sie sammeln Werbeeinnahmen, die dann gespendet werden.


Mittwoch, 8. September 2010

Geld allein macht nicht glücklich

Aber, wie - ich weiß nicht, ob das Zitat von Oscar Wilde ist - Oscar Wilde sagt:
Geld allein macht nicht unglücklich.

SPIEGEL ONLINE berichtet, dass ein jährliches Einkommen von 60.000 Euro "ausreichend" in dem Sinne ist, dass eine Steigerung des Einkommens kein größere Glücksgefühl hervorruft. Gut, die 60.000 Euro (gemeint ist wohl netto) muss man erst einmal haben. Ich glaube ja, dass die Sicherheit, also ein Einkommen, auf das Verlass ist, zum Glück mehr beitragen kann als die absolute Höhe. Nicht umsonst werden Beamte oft beneidet, wobei sich der "Neid" weniger auf die Höhe des Gehaltes bezieht. Das ist häufig, bei gleicher Qualifikation, deutlich niedriger als das Einkommen in der freien Wirtschaft. Kalkulierbare Beträge sind aber in einer unsicheren Welt ein Wert an sich, unabhängig von ihrer absoluten Höhe.

Donnerstag, 2. September 2010

Von Hirschhausen Interview in der BILD

Ja ich weiß, dass man nicht unbedingt BILD lesen muss. Aber von Hirschhausen ist schon witzig in dem Interview. Mir gefällt die Schönheitsoperation, bei der er sich seinen Waschbrettbauch hat wegmachen lassen gut. Die hatte ich auch schon.

Mittwoch, 1. September 2010

Gegen Diabetes Typ II kann man etwas tun...

Die schlechte Nachricht ist, dass Diabetes II sich zur Volkskrankheit entwickelt. Früher nannte man diesen Typ des Diabetes "Alterszucker". Mittlerweile betrifft er aber auch viel Menschen im mittleren Alter. Ich habe einen Artikel über einen kostenlosen Online Test zum persönlichen Diabetes II Risiko geschrieben, den man bei Pagewizz nachlesen kann. Die gute Nachricht ist, dass mit Änderung der Lebensgewohnheiten, das Risiko deutlich reduziert werden kann.