Montag, 1. Februar 2010

SOS aus dem Wattenmeer

Bei uns stand heute in der Tageszeitung die RHEINPFALZ eine gute Nachricht. Ein Wattwanderer hatte sich verirrt und bei Einbruch der Dämmerung die Orientierung verloren. Mit seiner Taschenlampe versuchte er SOS zu leuchten. Das sah zwar niemand am Strand, aber eine Surferin aus dem Westerwald, die sich per Webcam den Strand von St. Peter Ording anschaute. Sie informierte die Polizei vor Ort und der verirrten Wanderer wurde gerettet.

1 Kommentar:

Maria Vieira hat gesagt…

Das ist eine gute Botschaft - "Die Hilfe kommt immer und oft anders als erwartet".

Kommentar veröffentlichen