Sonntag, 13. Dezember 2009

Mit Netzen gegen Wassermangel

In Peru wird mit großen Netzen der Nebel "eingefangen" und das Süßwasser gesammelt. ntv berichtet über die Nebelfänger, die vielen Slumbewohnern weite Wege zum Wasser holen und noch mehr die Kosten für gekauftes Trinkwasser ersparen. Mich faszinieren solche, cleveren und dennoch im Grundprinzip einfache Lösungen, die nicht auf HighTech Großindustrie setzen. Oft genug ist ja das, was uns als Entwicklungshilfe verkauft wird, in Wahrheit Subvention der heimischen Unternehmen.


Social Bookmark


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

super beitrag

Kommentar veröffentlichen