Mittwoch, 16. Dezember 2009

Passagierjets sparen Sprit

... und Lärm, in dem sie den Landeanflug ähnlich einem Segelflugzeug ohne Motor absolvieren. In Schweden wird das wohl schon nach einem Bericht von ntv praktiziert. Sicher wird dadurch der Flugverkehr nicht auf einmal umweltfreundlich. Es wird sehr viel überflüssig in der Welt herumgeflogen. Nach dem 11.9.01, als der Luftverkehr wegen der Terroranschläge zum Erliegen kam, konnte man sehen, dass es auch ohne die viele Flugreisen geht. Sie sind teilweise auch ein Statussymbol.

Social Bookmark


Montag, 14. Dezember 2009

Murmel Motor

Das ist kein Motor, der murmelt, sondern mit Murmeln in den Kolben. Eigentlich steckt ein Stirlingmotor dahinter. Nur dass die Kolben, die normalerweise die Luft aus dem heißen in den warmen Teil des Zylinders verschieben hier eben Murmeln sind. Sicher nicht kommerziell verwendbar. Das Ding sieht aber echt cool aus, finde ich:


Social Bookmark


Sonntag, 13. Dezember 2009

Mit Netzen gegen Wassermangel

In Peru wird mit großen Netzen der Nebel "eingefangen" und das Süßwasser gesammelt. ntv berichtet über die Nebelfänger, die vielen Slumbewohnern weite Wege zum Wasser holen und noch mehr die Kosten für gekauftes Trinkwasser ersparen. Mich faszinieren solche, cleveren und dennoch im Grundprinzip einfache Lösungen, die nicht auf HighTech Großindustrie setzen. Oft genug ist ja das, was uns als Entwicklungshilfe verkauft wird, in Wahrheit Subvention der heimischen Unternehmen.


Social Bookmark


Samstag, 12. Dezember 2009

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Auch in den USA tut sich was...

Wir haben ja oft das Bild, des Klimasünders USA. Nach dem Abgang der Bush-Öl-Präsidenten hat sich das Bild etwas gebessert.
Aber schon länger gibt es in den USA Gemeinden, die konsequent auf Umweltschutz setzen und dabei auch gut fahren, denn mehr und mehr wird Lebensqualität auch als positiver Wirtschaftsstandortfaktor angesehen. Heute Morgen im Deutschlandfunk kam ein längerer Bericht über die aus dem Song bekannte Stadt in Tennessee "Chattanooga" (weiß nicht, ob ich die richtig geschrieben habe). Dort wurde es geschafft eine stinkende dreckige versmogte Stadt in eine ziemlich grüne Oase zu verwandeln.
Hier gibt es auch einen Artikel dazu.
Was in der Größe einer Stadt funktioniert, sollte sich doch auf auf noch größere Einheiten übertragen lassen. Arbeiten wir daran!

Social Bookmark


Dienstag, 8. Dezember 2009

Küstenschutz vor Ort

Die Meeresspiegel steigen und unser Hunger nach Krabben sorgt für die Abholzung von Mangrovenwäldern, die die Küste geschützt haben. In Thailand haben nun Betroffene vor Ort einen einfachen, aber wohl durchaus effektiven Küstenschutz mit Bambusstangen und Mangroven-Setzlingen durchgeführt, berichtet ntv.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Spenden in Zeiten der Wirtschaftskrise

Spenden geht auch Zeiten der Wirtschaftskrise. Es gibt eine Reihe von Seiten, bei denen man - ohne eigenes Geld - allein durch einen Klick etwas Gutes tun kann. Dieses Blog ist eigentlich auch so eine Seite, allerdings müsste dazu auf Anzeigen geklickt werden, was in letzter Zeit seltender vorkommt und wozu man - nach den Bestimmungen des großen Google - auch nicht auffordern darf. Deshalb hier also ein kleiner Überblick mit Seiten, bei denen Klicks etwas Gutes bringen.

LERNEN - SPIELEN - GUTES TUN über PLANATURE



Regenwald retten: Klicken Sie hier!

Plant a Tree for FREE - EcologyFund.com!

The Hunger Site

The Rainforest Site

The Literacy Site

The Child Health Site


Care2 - Get connected & make a difference! Klicken für verschiedene gute Zwecke

Klicken gegen den Hunger in Indien!

Spielen für einen guten Zweck:

Quiz zum Spenden von Reiskörnern - deutsch

Dasselbe auf Englisch:
Fight World Hunger

Hier gibt es ein Quiz und für jede richtige Antwort wird Mehl gespendet.

Suchen und den Regenwald retten - dafür habe ich ja schon lange ein Logo an der Seite - hier noch einmal, damit ihr alles beisammen habt.
Forestle - Im Internet suchen & Regenwald retten

Suchen für andere gute Zwecke:

GoodSearch: You Search...We Give!






ripple

Give Money

Give Education

Give Food

Give Water



Ich wünsche allen ein fröhliches Klicken!


Social Bookmark


Freitag, 4. Dezember 2009

Jiddisch entwickelt sich weiter

Es ist, finde ich, eine gute Nachricht, dass diese Sprache sich weiterentwickelt und nicht ausstirbt. Das Computerzeitalter ist auch im Jiddischen angekommen, wie ntv berichtet.
Ich war einmal auf einer Fähre nach Großbritannien und da unterhielten sich junge Leute (Teenager) untereinander aus Jiddisch. Das hat mich richtig gefreut, auch wenn es immer mit Wehmut verbunden ist, dass Millionen Menschen, die diese Sprache gesprochen haben, umgebracht wurden.

Social Bookmark


Donnerstag, 3. Dezember 2009

100 % erneuerbare Energien sind möglich

Bisher wurden die Menschen, die das behaupten als Spinner dargestellt. Nun bekommen sie prominenten Beistand vom Chef der UN Umweltbehörde. Er hält einen Umstieg auf 100 % erneuerbare Energien in den nächsten 40 Jahren für möglich. Wünschenswert ist es ohnehin.
Ich denke, dass wir keine Wahl haben. Entweder wir fangen nun damit an und können es dann auf die eher sanfte Weise tun. Oder aber wir machen weiter wie bisher und dann kommt es irgendwann ganz plötzlich, wenn nämlich das Öl alle ist.

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Süßes Katzenbaby

Davon gibt es natürlich viele Videos, aber bei diesem ist dann doch die "Gestik" noch einmal besonders herzig. Viel Vergnügen!

Fischratgeber gegen Überfischung der Meere

Viele Fischarten sind durch Überfischung vom Aussterben bedroht. Greenpeace hat einen Einkaufsratgeber für Fisch herausgegeben, der uns Verbrauchern hilft, die Fischarten zu finden, die noch gekauft werden können.