Mittwoch, 25. November 2009

Kein Ausstieg vom Ausstieg aus der Atomenergie

Umweltminister Röttgen sieht, nach einer Meldung von ntv, das "Volkes Wille" gegen die Atomenergie steht.
Freuen wir uns darüber, dass der Wille der Bevökerung eine Rolle spielt und drängen die Vermutung in den Hintergrund, dass momentan einfach nicht genug Geld da ist, die Atomenergie weiter zu subventionieren, denn ohne Subventionen durch unsere Steuergelder bzw. indirekte Subventionen durch die jahrelange Privilegierung bei der Haftung, wären ohnehin keine Atomkraftwerke gebaut worden.
Bis vor einige Jahre - nur zur Erklärung - war die Haftungssumme der Autos auf dem Parkplatz vor einem Kernkraftwerk größer als die, des Kraftwerkbetreibers. Das Restrisiko wäre (wenn es schiefgeht) zu Lasten des Staates gegangen, so wie das bei der Entsorgung immer noch ist.

Social Bookmark


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen