Sonntag, 1. November 2009

Die 1 Dollar Brille

Gerade habe ich in einem GEO Heft von einer 1 Dollar Brille gelesen, die dazu noch in der Sehstärke immer wieder angepasst werden kann. Es war kein großer Artikel sondern eigentlich ein Leserbrief zu einer vorherigen Ausgabe. Die Brille sieht zwar nicht schick aus, erfüllt aber ihren Zweck.
Ich selbst wäre in einem Entwicklungsland ohne Sehhilfe sicher auf der Stufe eines Tagelöhners stehen geblieben. Seit meinem 7. Lebensjahr brauchte ich eine Brille und wurde die Augen wurden immer schlechter - so dass ich zuletzt so kurzsichtig war, dass ich ohne Brille auch nicht mehr lesen konnte. Ich habe nun eine Lasik OP hinter mir, was prima geklappt hat, aber natürlich noch um ein Vielfaches teurer ist als eine Brille.

Toll, dass es Menschen gibt, die eine solche 1 Dollar Brille entwickeln, auch wenn damit sicherlich bei diesem Preis kein Vermögen mit verdient werden kann, zumindest kein Vermögen in Form von Geld.

1 Kommentar:

Gerhard Fisher hat gesagt…

http://die-1-dollar-brille.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen