Montag, 8. Juni 2009

Verbesserung bei Photovoltaik Anlagen

Seit 2001 haben wir eine kleine - 2005 erweiterte - Photovoltaik Anlage (mittlerweile 3,6 kwp). Aufgrund der Reihenschaltung der PV-Module kann es vorkommen, dass die Teilabschattung eines kleinen Bereiches, den ganzen String (so nennt man die, die zusammengeschaltet sind) ausbremst.
Auf der Intersolarmesse in München hat nun National Semiconductor ein kleines Solarmagic genanntes Teil vorgestellt, das das zum größten Teil verhindern soll. Sicher kann die verschattete Fläche selbst nicht Strom produzieren. Aber sie haben wohl durch intelligente Schaltungen hingekriegt, dass dann auch wirklich nur das beschattete Teil "ausgeschaltet" wird und die anderen Bereiche, die ja im gleichen String noch Sonne bekommen, weiterarbeiten.

Eine tolle Sache, die - so wurde im Deutschlandfunk berichtet - bis zu 30 Prozent die Sonnenernte erhöhen kann. Wäre sogar etwas für uns, denn ab ca. 16:00 Uhr ist ein Modul durch ein Nachbarhaus verschattet.


Social Bookmark


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen