Dienstag, 30. Juni 2009

Blog klimaneutral machen

Die Toolbar zum klimaneutralen Surfen habe ich schon vorgestellt, ebenso, dass GMX nun mit klimaneutralen Servern arbeitet. Jetzt wurde es an der Zeit, dass auch dieses Blog klimaneutral wird - das geschieht mit dem kleinen Bildchen am Rechten Rand. Eigentlich wollte ich es in dieses Posting mit einbinden, klappte aber irgenwie nicht. Deshalb hier noch einmal den einfachen Textlink zu der "Kaufda Aktion". Es wäre schön, wenn noch mehr Bloggerinnen und Blogger ihren Blog CO2 neutral machen.

Social Bookmark


Samstag, 27. Juni 2009

Frosta prescht bei der Ampel vor

Lange schon ist die Ampel auf Nahrungsmitteln in der Diskussion. Bisher hat die Lebensmittel-Lobby, trotz überwiegender Zustimmung dazu in der Bevölkerung, und zaghafterer Zustimmung bei den Politikern es geschafft, die Kennzeichnung zu verhindern. Angeblich sind die Zahlen ja viel genauer (als müsste man die dann abschaffen), aber hinter den Zahlen lässt sich dann eben durch die von den Herstellern selbst gewählte Portionsgröße (etwa 30 Gramm (!) als Frühstücksportion für einen Erwachsenen) der Zuckergehalt des Müslis runterrechnen. Vielfach müsste es wohl nicht gezuckertes Müsli sondern Zucker mit Müslianteilen heißen.

Frosta prescht nun vor und will aber August seine Produkte mit der Ampel kennzeichnen. Es liegt nun an uns Verbrauchern, dieser Firma einen Umsatzschub zu geben, auf das die anderen sich ärgern und nachziehen.


Social Bookmark


Donnerstag, 25. Juni 2009

Da hatte jemand einen Schutzengel

oder eigentlich waren drei Schutzengel nötig: Einer für den großen, einer für den kleinen Jungen und einer für den Autofahrer´

Video gibt dazu gibt es hier.


Social Bookmark


Mittwoch, 24. Juni 2009

Mit den Augen lachen

Ich fahre ja häufig mit dem Motorroller zur Arbeit (ja ich weiß, dass Fahrradfahren noch besser wäre). Da komme ich an einem Kindergarten vorbei. Neulich wurde da ein Knirps von seiner Mutter hingezogen. Ich lächelte ihn an, wobei er wegen des Integralhelms nur meine Augen sehen kann. Der Mund ist hinter dem Kinnschutz.
Er sah mich und

Knips!

lächelte zurück. So fängt ein Tag gut an!

Dienstag, 23. Juni 2009

Werbekunden meiden "Erwachsen auf Probe"

Es gibt nur eine Sprache, die die Verblödungsfernsehmacher verstehen: Das Geld. Dabei wird der Tabubruch als Werbemaßnahmen zur Quotensteigerung eingeplant (und viele springen darauf an und beschweren sich). Aber das schlechte Image färbt auf die Werbung ab und diese haben jetzt teilweise Konsequenzen gezogen.
Das vermeldet unter anderem das Magazin STERN.
Good-News meint
Bravo!

Montag, 22. Juni 2009

Schwimmende Inseln reinigen das Wasser

Gefunden über Firlesgoodnews:

Schwimmende Inseln, die das Wasser reinigen.

Überrascht mich nicht. Schon seit langem werden Wasserschwimmpflanzen für Teichbesitzer als "Reinigung" empfohlen. Ich wusste aber bisher nicht, dass das auch bei Chemicalien hilft. Um so besser!

Social Bookmark


Samstag, 20. Juni 2009

Grüne Kohle statt Kompostierung

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete in ihrer Online Ausgabe über ein Verfahren, in dem Grünabfälle und andere organische Abfälle zu "grüner Kohle" in einer Art Dampfkochtopf verkocht werden. Das Verfahren steht erst am Anfang. Wichtig ist aber, dass die dabei entstehende Prozesswärme selbst zum Erhalt der Reaktion nicht extra zugeführt werden muss sondern unmittelbar bei dem Prozess entsteht. Das Verfahren soll sich - neben der Gewinnung der Kohle - auch dazu eignen CO2 eben in dieser Kohle zu binden (bis es dann verbrannt und damit freigesetzt wird).

Social Bookmark


Donnerstag, 18. Juni 2009

Green Guerilla macht München grüner

In München gibt es eine Greencity Vereinigung, die ihre Stadt grüner gesünder und umweltfreundlicher machen will. Auf der Webseite habe ich Bilder von der Green Guerilla gefunden. Die Pflanzen Blumen an versnachlässigten Stellen und setzen so ein Zeichen für mehr Natur in den Städten. Witzige Idee, die in anderen Städten und Orten nachgeahmt werden kann.


Social Bookmark


Mittwoch, 17. Juni 2009

Solar Großkraftwerke in der Sahara

Verschiedene Medien meldeten gestern und heute, dass mehrere Energiekonzerne Konzepte für solare Großkraftwerke in der Sahara entwickeln. Grundsätzlich bin ich ja ein Fan von Sonnenenergie und jede auf diese Weise produzierte Kilowattstunde bläst kein CO2 in die Luft oder produziert atomaren Müll. Allerdings betrachte ich die Meldung auch mit gemischten Gefühlen. Denn gerade die solare Energieerzeugung lässt ich prima dezentral auch in Deutschland praktizieren. Produktion im großen Stil im Ausland erzeugt Abhängigkeiten von den dortigen Machthabern und den Konzernen, die die 400 Milliarden in die Großtechnologie investieren. Ich erinnere mich dabei daran, was der Prokon Chef (Prokon ist im Bereich Windenergie kein kleiner "Spieler" zu den Off-shore Windanlagen (sinngemäß) gesagt hat:
Es geht darum, dass die großen Energiekonzerne weiterhin die Energieproduktion in ihren Händen halten. Dabei ist es unwichtig, wieviel sie kostet, denn die Kosten können dank Monopol sowieso an die Kunden weitergegeben werden. Deshalb wird lieber in große teure Offshore Windanalgen investiert mir deren schlichen Gesamtstrommenge die Preise im Interesse der Konzerne geregelt werden können.

Social Bookmark


Dienstag, 16. Juni 2009

Tai Chi Peking Form - Video

Ich bin natürlich weit davon entfernt, Ratschläge über die verschiedenen Ausprägungen der Peking Form geben zu können. Ich kann nur aus meiner Erinnerung an Xiao Wang, bei dem ich sie gelernt habe, dass das hier



dem recht nahe kommt, wie er es uns beigebracht hat.


Social Bookmark


Sonntag, 14. Juni 2009

Scobel und da Altern

Ich möchte einmal eine Fernsehempfehlung loswerden.
Scobel auf 3Sat zeigt, wie man fundiert engagiert und sachlich diskutieren kann. Zum Glück gibt es im öffentlich rechtlichen Fernsehen noch Nischen, in denen Fernsehen so gemacht wird wie der Bildungsauftrag (und die damit verbundene Gebührenrechtfertigung) wohl ursprünglich gemeint war. Die "normalen" öffentlich rechtlichen Fernsehsender haben sich davon ja zum größten Teil schon verabschiedet, wenn ich etwa an das unsägliche
"Hart aber """""""""""""fair""""""""""""""" von Frank Plasberg denke.
Die Anführungsstriche sind keine versehentlichen Zahlendoppler.

Vor etwa drei Wochen gab es also eine Sendung bei scobel über das Altern. Unter anderem war da von den Segnungen der Bewegung (auch im Hinblick auf die Hirnleistungen die Rede). Ich bin nun jemand, der eher zu der "Sport ist Mord" Fraktion gehört. Zum Glück sieht man mir das (noch) nicht so an. Aber als Mitglied der Ü40 Generation ist es nun vielleicht doch an der Zeit etwas zu tun.

Ich brauche also externe Motivation, mich verstärkt zu bewegen. Das hat die Sendung bewirkt und dafür müsste sie schon einen Orden bekommen.

Social Bookmark


Samstag, 13. Juni 2009

Steuererklärung abgeschickt

Jedes Jahr, wenn ich die Bescheinigungen geschickt bekomme, drückt mich meine staatsbürgerlliche Pflicht. Dabei kommt jedes Jahr etwas zurück - ich würde sogar darauf verzichten, wenn ich nur den Papier bzw. Computerkram nicht machen müsste,

Freitag, 12. Juni 2009

Good News nun Pagerank 2!

Eine gute Nachricht für dieses Blog. Bei der letzten Pagerank Aktualisierung durch Google ist das Blog hochgerutscht von einem Pagerank 0 auf Pagerank 2. Dafür, dass dieses Blog noch nicht so lange existiert, finde ich das eine beachtliche Entwicklung. Deshalb möchte ich auch allen danken, die ab und zu einen Link hierher setzen. Sie helfen dabei gute Nachrichten und die Möglichkeit Gutes zu tun zu verbreiten.

Mittwoch, 10. Juni 2009

Hirschhausen und das Glück

Bei SPIEGEL ONLINE war ein Interview mit Eckardt von Hirschhausen über das Glück. Leider habe ich immer noch nicht die Kurve gekriegt, sein Buch zu kaufen. Aber es wird ja auch noch Weihnachten und vielleicht wünsche ich es mir auch bis dahin. Das, was ich darüber und von Hirschhausen lese, gibt mir den Eindruck, dass er sich doch wohltuend von vielen anderen, vor allem amrikanischen, Glückspropheten abhebt.

Montag, 8. Juni 2009

Verbesserung bei Photovoltaik Anlagen

Seit 2001 haben wir eine kleine - 2005 erweiterte - Photovoltaik Anlage (mittlerweile 3,6 kwp). Aufgrund der Reihenschaltung der PV-Module kann es vorkommen, dass die Teilabschattung eines kleinen Bereiches, den ganzen String (so nennt man die, die zusammengeschaltet sind) ausbremst.
Auf der Intersolarmesse in München hat nun National Semiconductor ein kleines Solarmagic genanntes Teil vorgestellt, das das zum größten Teil verhindern soll. Sicher kann die verschattete Fläche selbst nicht Strom produzieren. Aber sie haben wohl durch intelligente Schaltungen hingekriegt, dass dann auch wirklich nur das beschattete Teil "ausgeschaltet" wird und die anderen Bereiche, die ja im gleichen String noch Sonne bekommen, weiterarbeiten.

Eine tolle Sache, die - so wurde im Deutschlandfunk berichtet - bis zu 30 Prozent die Sonnenernte erhöhen kann. Wäre sogar etwas für uns, denn ab ca. 16:00 Uhr ist ein Modul durch ein Nachbarhaus verschattet.


Social Bookmark


Samstag, 6. Juni 2009

Gute Nachrichten mit schlimmen Hintergrund

Es gibt Nachrichten, die ich hier als "gute Nachrichten" oder "gute Tat" veröffentliche, die aber Hintergründe haben, die einen schlucken lassen.

Zu dieser Kategorie gehört auch die Meldung aus Bild-Online vom 25.05.2009 über ein Fest in Stuttgart, bei dem sich Kinder, die an Progerie, einer Krankheit bei der man zu schnell altert, trafen, ein Theaterstück aufführten und Spaß hatten.
Das ist eine schöne Sache. Dennoch habe ich lange überlegt, ob ich hier darauf hinweise, denn es ist bei den Bildern der Greisengesichter auch immer ein Stück Voyeurismus dabei. Andererseits hilft es auch die Aufmerksamkeit von Geldgebern/Forschern auf die seltenen Krankheiten zu richten, bei denen sich die Forschung wirtschaftlich nicht lohnt.

Social Bookmark


Freitag, 5. Juni 2009

Twittern für Bäume

Eine Aktion, mit der man als Twitter-Follower für das Pflanzen von Bäumen sorgen kann. Wenn 10.000 Follower sich beim United Nations Environment Programm registrieren, wird für jeden Follower ein Baum gepflanzt.
Ich twittere auch ein bisschen und habe mich als Follower schon eingetragen.

Social Bookmark


Donnerstag, 4. Juni 2009

Ecotop-Ten und die Energiesparlampen

Es lohnt sich immer einmal ein Blick in Ecotopten, wo Testergebnisse unter ökologischer Bewertung veröffentlicht werden.
Die Energiesparlampen sind wohl nach einer neuen Untersuchung wieder in die Diskussion geraten. Die Entsorgungsproblematik lässt sich ja noch lösen, aber die Haltbarkeit ist doch nicht so, wie oft angegeben. Den subjektiven Eindruck hatte ich bisher auch.
Ich muss aber zugeben, dass ich dann im Baumarkt auch zu den NoName Produkten gegriffen haben. Bei Ecotopten kann man nun die auch unter Berücksichtigung der Haltbarkeit geordnete Rangliste abrufen. Kurz kann man sagen, dass man mit Megaman, Osram und Philipps wohl nichts falsch macht.

Social Bookmark


Dienstag, 2. Juni 2009

Eine Milliarde Bäume

Wem die 50 Millionen Bäume Kampagne zu popelig erscheint, der kann sich auch an der eine Billion Bäume Kampagne beteiligen. Da gibt es auch ein Video. Die momentane Umfragewerte über die Verwendung der Adsense Anzeigen Klicks (hopp die 10 Euro schaffen wir) läuft ja auf eine Spende für die 50 Millionen Bäume Kampagne hinaus. Da gibt es nämlich mehr Bäume für das Geld.




Social Bookmark